20 Jahre Initiative Rodachtal - Festveranstaltung auf der Heldburg

Gala_20J_IR_Gruppe_BMs

Seit zwei Jahrzehnten besteht unser thüringisch-bayerische Städte- und Gemeindepakt, die Initiative Rodachtal. Im Gründungsjahr 2001 leisteten fünf Städte und Gemeinden (Bad Rodach, Ummerstadt, Seßlach, Bad Colberg-Heldburg, Weitramsdorf) diesseits und jenseits des Grünen Bandes echte Pionierarbeit in Sachen länderübergreifende Zusammenarbeit. Heute ist unsere Allianz auf inzwischen fünf thüringische (Eisfeld, Heldburg, Hildburghausen, Straufhain, Ummerstadt) und sechs bayerische Kommunen (Ahorn, Bad Rodach, Itzgrund, Seßlach, Untermerzbach, Weitramsdorf) gewachsen. Mitglied im unserem heute über 50.000 einwohnerstarken Bündnis sind auch die Landkreise Coburg und Hildburghausen.

Zur Festveranstaltung „20 Jahre Initiative Rodachtal“, am 25. September 2021, hatten wir Vertreter*Innen aller Mitgliedsgemeinden und Landkreise auf die Veste Heldburg eingeladen. Der Ort hat symbolischen Charakter, denn im Dezember 2001 wurde unsere Allianz auch dort gegründet. Aufgrund der Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, konnte nur eine begrenzte Anzahl an Gästen zur Veranstaltung eingeladen werden.

Zur Veranstaltung wurde ein neuer Kurzfilm „20 Jahre Initiative Rodachtal“ präsentiert, in dem auch Hendrik Dressel zu Wort kommt. Er ist ehemaliger Bürgermeister der Stadt Seßlach. Er war nicht nur Mitbegründer unseres interkommunalen Bündnisses, sondern auch ihr langjähriger Vorsitzender. Seither ist viel passiert „Die stetige Erweiterung unserer Allianz zeigt, dass interkommunale Zusammenarbeit zukunftsfähig ist und auch gerne angenommen wird“, so Hendrik Dressel, der sich auch heute zum Beispiel als Wanderwegewart und Botschafter für die Initiative Rodachtal einsetzt. Im Film kommen auch unsere amtierenden Vorsitzenden, Ahorns Bürgermeister Martin Finzel und die Bürgermeisterin der Stadt Ummerstadt, Christine Bardin, zu Wort.

Wir hatten für unsere Festveranstaltung ein modernes Format gewählt. Statt Vorträgen wohnten unsere Gäste einem lebendigen Podiumsgespräch bei. Hendrik Dressel, Martin Finzel, Christine Bardin und auch Wolfgang Kießling vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken tauschten sich auf der Bühne über die Entwicklung der Region aus. Unser Regionalmanager und Geschäftsführer der IPU GmbH, Frank Neumann moderierte das Gespräch. Hier wurde auf die erfolgreichen Projekte, auf die Ergebnisse und auch auf Herausforderungen eingegangen, denen sich unsere Mitgliedskommunen bisher stellen mussten.

„In dem Bündnis Initiative Rodachtal entwickeln wir Themen gemeinsam weiter, die wir als einzelne Städte und Gemeinden – jeder für sich - nicht stemmen könnten“, so Martin Finzel:“ damit ist die Initiative Rodachtal ein Möglichmacher für viele Dinge und bietet die Schnittstelle für verschiedene Themenkomplexe.“

Die Präsentation des neuen Integrierten Entwicklungskonzepts (IEK) durch Martin Finzel und Christine Bardin war ein weiterer Hauptpunkt auf der Veranstaltung. Bereits zum vierten Mal nach 2001, 2007 und 2014 richten wir uns in Form eines regionalen Entwicklungskonzepts strategisch neu aus, um uns den Herausforderungen der Zeit anzupassen.

Stellvertretend für alle Bürger*innen, die sich bisher in der Initiative Rodachtal für ihre Heimat engagiert haben, wurden im Rahmen der Veranstaltung auch Ehrenamtliche geehrt. „Es sind die Menschen, die die Initiative Rodachtal ausmachen. Sie sind es, die mit viel Leidenschaft, mit viel Kreativität diesen kommunalen Verbund so erfolgreich nach vorne gebracht haben!“, betonte unser Vorsitzender Martin Finzel. „Würden wir alle, die sich in der in der Initiative und ihrer Gemeinde bisher engagiert haben, eine Ehrung zu teil werden lassen, könnten wir ein ganzes Fußballfeld mit engagierten Menschen füllen“, so Finzel weiter.

Für die musikalische Umrahmung der Festveranstaltung sorgte die Gruppe „Cocktail a Cappella“. Im Anschluss trafen sich alle Teilnehmer im Schlossgarten der Veste Heldburg zum geselligen Austausch. Vereine aus dem Rodachtal sorgten mit regionalen Spezialitäten für das leibliche Wohl der Gäste.

Ganz herzlichen Dank an alle Helfer und Mitwirkende, die zum Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen haben!

Bericht im Freien Wort zur Veranstaltung am 25.9.2021 auf der Veste Heldburg