Ausbildung der Lutherfinder geht weiter.

Initiative Rodachtal Lutherfinder-Seminar 3 Das Lutherjahr ist vorbei aber für unsere angehenden „Lutherfinder“ geht es noch einmal richtig „in die Vollen“! Seit April letzten Jahres führt die evangelische Erwachsenenbildung in Thüringen (EEBT) die Ausbildung durch - initiiert und getragen von der Initiative Rodachtal und mit Unterstützung der Länder Bayern und Thüringen. Die ausgebildeten Lutherfinder können beispielsweise Reisegruppen, Kleingruppen oder Schulklassen zu den Orten der Reformation in unseren Gemeinden und Städten führen und das Leben und Wirken Luthers in unserer Region näher bringen. 

 
Am Samstag, den 10. März ab 10:00 Uhr doziert Herr Oberkirchenrat  i.R. Hartmut Lippold im "Bürgerhaus Linde" in Ahorn zum 
Thema "Kirchenraumpädagogik und Kirchenbau."
 

Das Seminar gibt einen Überblick über die Stilepochen im Kirchenbau in unserem Kulturkreis. Dabei geht es nicht nur um architektonische und kunstgeschichtliche Gesichtspunkte. Die Teilnehmer werden angeleitet, die theologischen und frömmigkeitsgeschichtlichen Grundlagen der einzelnen Bauepochen zu erkennen. Es geht umgangssprachlich ausgedrückt vorrangig darum, die Seele eines Kirchenbauwerks zu erfassen. Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmer neue Methoden bei der Führung durch einen Kirchenraum kennenlernen. Sie sollen ermutigt werden, diese in der Praxis anzuwenden. Dabei ist die jeweilige örtliche Situation maßgeblich zu berücksichtigen.

Hochkarätige Spezialisten und erfahrene Praktiker beleuchteten in den vergangenen Seminaren das Leben und Wirken des großen Reformators von vielen Seiten. Themen wie „Lutherpilger aus den USA - Special Groups-Americans und Einführung in Englisch für Lutherfinder“ mit Pastor Scott Moore einem gebürtigen US-Amerikaner oder die „Geschichte der Reformation im Südthüringer Raum“ mit Dr. Kai Lehmann, dem Direktor des Museums Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden, zeigen die Tiefe und Bandbreite der bisher behandelten Bereiche.
Herr Hartmut Lippold ist Pfarrer und Theologe im Ruhestand und war lange für die Theologenausbildung in Thüringen zuständig, außerdem im Bildungs- und Personaldezernat der Kirchenprovinz Sachsen in leitender Funktion tätig. Iim März letzten Jahres hatte er die angehenden "Lutherfinder" zum Thema „Martin Luther – sein Leben und seine Theologie“ unterrichtet.
Weitere Seminare und Exkursionen für die angehende "Lutherfinder" sind schon in Planung.