Weihnachtsgrüße aus dem Rodachtal!

Wieder ein gutes Stück des Weges….

Kurz vor Jahresende kam es für acht historische „Genuss-Häuschen“ noch zu einem „Happy Anfang“! Sechs Back- und zwei Brauhäuser in sechs Kommunen auf der bayerischen Seite der Initiative Rodachtal erhalten Gelder aus dem Fördertopf des Amtes für ländliche Entwicklung in Oberfranken (ALE)! Danke dafür!

Es musste eigens ein Förderantrag dafür „gebacken“ werden. In Thüringen können Fördergelder einfach über das regionale Dorfentwicklungsverfahren abgerufen werden – nicht so in Bayern. Dass es so gut geklappt hat, freut uns besonders!
Übrigens: eine Bestandsaufnahme bereits vor zwei Jahren ergab eine stolze Zahl von 49 Back- und 17 Brauhäusern im Gebiet der Initiative Rodachtal - von sehr gutem bis sanierungsbedürftigem Zustand!
Im Gebiet der Initiative Rodachtal etabliert sich auch das Flächen- und Siedlungsmanagement weiter als wirksames Werkzeug um die leeren Häuser in den Ortskernen wieder mit Leben zu füllen. So geschehen in der Gemeinde Untermerzbach, die 15 Immobilien erfolgreich „unter die Haube“ gebracht hat. 

Auch zur Profilierung der Wanderregion Coburg-Thüringen haben wir mit unserem Wanderwegenetz-Konzept ein gutes Maß beigetragen.

Wanderangebote wie das „Schnupperpilgern“, die kulinarische Aktion „Tafeln wie zu Luthers Zeiten“ und die Geocaching-Tour sind nur einige von vielen Veranstaltungen, die unter der Federführung der Initiative Rodachtal im Rahmen des Projektes „Luther und Reformation erleben – zwischen fränkischer Leuchte und Fränkischer Krone“ im Reformationsjahr stattfanden. Unser Ziel war und ist es, über das Reformationsjahr hinaus zahlreiche dieser Angebote fest zu etablieren und zu vermarkten. Dazu gehört auch das Projekt „Orte der Reformation“ und der neue Radweg „Mit dem Rad auf den Spuren des Films Luther“.

Die Vielfältigkeit der Einsendungen, der Ideenreichtum und das Engagement der Teilnehmer der Aktion "5 für 500" hatten uns restlos begeistert! Was als einmalige kleine Aktion im Herbst 2017 begann – entpuppt sich als zukünftiger Dauerbrenner. Ehrenamt macht Spaß – das sehen wir bei jeder Einsendung über die Fortschritte der Projekte. Wir halten sie auf dem Laufenden!

Die Zusammenarbeit mit Gemeinden und Bündnissen über unsere Grenzen hinaus ist seit Jahren erfolgreich und sehr befruchtend. Die Frage der Erweiterung unseres Gebiets wird uns auch in 2018 begleiten und wir sind gespannt, wie sich unser Strategieprozess zur möglichen Erweiterung weiter gestaltet.

Für das neue Jahr hat die Initiative Rodachtal mit ihren Akteuren und das Team der IPU wieder einiges geplant!

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und wir freuen uns mit Ihnen auf ein gutes Jahr 2018!

Die Initiative Rodachtal.