Die Gewinner des Baukulturpreises 2016 sind ermittelt

Drei Objekte privater Hauseigentümer haben unsere Fachjury überzeugt. In der Kategorie "bestehende Bausubstanz" wird zweimal ein Preisgeld 1500 Euro plus eine wertvolle Keramiktafel aus der Keramikwerkstatt Dorrmann & Wassermann aus Wohlbach vergeben. Weiterhin hat sich die Jury zur Vergabe eines Sonderpreises  zu 1000 Euro entschieden. In der Kategorie "Neubau" konnte leider keines der eingereichten Objekte die Jury überzeugen.  Die Gewinner werden in den nächsten Tagen benachrichtigt. Wir danken allen Bewerbern für ihr Interesse, vor allem auch unseren Sponsoren Herrn Autsch von der RV-Bank Lichtenfels-Itzgrund und Herrn Senff von der RV-Bank Ebern.