Temporäre Nutzung für Leerstände und Brachflächen

Parallel zu der Vermarktung und Inwertsetzung der Innenentwicklungspotenziale
müssen auch temporäre Nutzungen ins Auge gefasst werden. Das Überangebot
und die sinkende Nachfrage werden dauerhaft zu einem Überangebot an Potenzialen
und Flächen führen, die nicht alle perspektivisch in eine Wiedernutzung
Wohnen geführt werden können. Deshalb sind auch (temporäre) Nutzungen zum
Beispiel für kurzfristige Raumnachfragen (Ausstellungen, Veranstaltungen) sinnvoll.
Hierzu soll im Rahmen der Umsetzung exemplarisch anhand von maximal
bis zu fünf (5) Objekten Machbarkeit und Aufwand von temporären Nutzungen
erprobt werden.