Kleinprojektefonds und Fundraising

Nicht nur im Rahmen des Integrierten Entwicklungskonzpets, sondern auch in den
letzten Jahren der Umsetzung wurde immer wieder deutlich, dass in der Initiative
Rodachtal viele „kleine“ Ideen und Projekte angeschoben und umgesetzt werden.
Diese sind aber aufgrund ihrer Kleinteiligkeit (z.B. finanziell) oftmals nicht für eine
Förderung geeignet, da der Aufwand für Fördermittelanträge und –abwicklung für
diese Kleinprojekte zu groß wäre und in einem keinem effizienten Verhältnis zu
den Projektkosten stünde. Dennoch leisten gerade diese kleinen Projekte einen
wichtigen Beitrag für die Entwicklung der Gemeinden und in ihrer Summe oftmals
auch für die gesamte Region. Daher erscheint es elementar auch diesen Kleinprojekten
Optionen auf Unterstützung zu ermöglichen. Dazu sollen in einem Kleinprojektefonds
Gelder gebündelt werden und für die Realisierung von Kleinprojekten
in der Region zur Verfügung gestellt werden. Antrag und Abwicklung dieses Fonds
sind unkompliziert und einfach für Bürger. Als Entscheidungsgremium über eine
Antragbewilligung soll die Steuerungsgruppe der Initiative Rodachtal agieren, die
auch prüft inwiefern der Projektansatz den Handlungsfeldern und –zielen des Integrierten
Ansatzes der Initiative Rodachtal entspricht.