Komplettsanierung oder Umbau

Kulturdenkmal „Dreiseithof“ Roßfelder Straße

Es handelt sich bei dem Objekt um eine Hofanlage in Fachwerkbauweise, bestehend aus einem Wohnhaus und einer Scheune aus dem 19. Jh. sowie einem Hofgebäude, in dem sich aktuell das Hofcafé befindet. Der ursprünglichen Zweiseithof mit einem giebelständigem zweistöckigem Wohnhaus unter einem Satteldach und einer giebelständigen Scheune mit Satteldach wurde um ein traufständiges zweistöckiges Hofgebäude im ersten Drittel des 20. Jh. erweitert. Als Besonderheiten sind die Hofeinfriedung mit verzierten Betonpfosten und Holzfeldern, sowie die gedrehten Fachwerkbalken in den unteren Laubengängen zu nennen.
Ziel war es immer ein Eigenheim im besonderen Ambiente zu schaffen, dabei aber die historische Bausubstanz bei gleichzeitiger angenehmer zeitgemäßer Wohnqualität zu bewahren und eine sinnvolle Nutzung des Hofgebäudes als Café (wirtschaftlich, touristisch) einzurichten. Die Finanzierung erfolgte ausschließlich über Eigenmittel oder Bankdarlehen, abgesehen von Fördermitteln in Höhe von 5000,-€ für die Fassadensanierung durch den Landkreis Hildburghausen.

Gebäude

Nutzung Gewerbe
Gemeinde Straufhain
Adresse Roßfelder Straße 10 in Streufdorf
Baujahr 1900-1949

Baumaßnahmen

Jahr 2008
Bauherr Steve und Sonja Gärtner