Stadtmauern 2

Rundwanderwege Seßlach

Wandern auf dem „Saar-Schlesien-Weg“
Länge: ca. 20 km 
Markierung: roter Turm / blaues Kreuz
Ausgangspunkt: Seßlach, Rothenberger Torturm
Wegbeschreibung/Besonderheiten:
Neundorf: Jacobsbrunnen – Tambach: Schloss und Wildpark – Altenhof: Fachwerkbrunnenhaus

Wandern auf dem „Rückert – Amtsbotenweg“
Länge: ca. 22 km 
Markierung: Rückertportrait / Amtsbotenhelm
Ausgangspunkt: Seßlach, Marktplatz
Wegbeschreibung Besonderheiten:
Seßlach: mittelalterliche Altstadt mit Stadtmauern, Wehrturm, zahlreiche historische Gebäude, Stadtkirche St. Johannes, Schloss Geyersberg, Heimatmuseum Witzmannsberg: Freizeitzentrum Ahorn: Alte Schäferei, Gerätemuseum des Coburger Landes, Schloss und Kirche
Rückertweg:
Wanderung zur Erinnerung an den Dichter und Orientalisten Friedrich Rückert – Coburg – Schweinfurt
Amtsbotenweg:
Der Weg der Amtsboten (Kurierdienste): zur Zeit der jahrhundertelangen Zugehörigkeit des altfränkischen Städtchens Königsberg zum Herzogtum Sachsen – Coburg und Gotha

Rundweg durch den Bürgerwald
Länge: ca. 13 km 
Markierung: grauer Turm
Ausgangspunkt: Seßlach, Rothenberger Torturm
Wegbeschreibung/Besonderheiten:
Watzendorf: Dorfkirche Krumbach: das fränkische Dorf

Grenzlandweg Seßlach nach Thüringen (Heldburg)
Länge: ca. 30 km 
Markierung: roter Turm
Ausgangspunkt: Seßlach, Rothenberger Torturm
Wegbeschreibung/Besonderheiten:
Hattersdorf: Dorfbrunnen-Oberelldorf: Dorfkirche-Muggenbach: Naturdenkmal im Wald „der Hohe Stein“ – Gemünda: fränkische Fachwerkbauten, Kirche – Autenhausen: Freibad und Dorfkirche. Dieser Grenzlandweg geht auch nach Dietersdorf – Lerchenroth – Gleismuthhausen- Poppenhausen In Thüringen

Rundweg um Seßlach
Länge: ca. 20 km 
Markierung: Amtsbotenhelm bis Hertasee / blaues Kreuz bis Hattersdorf / Roter Turm
Ausgangspunkt: Seßlach, Rothenberger Torturm
Wegeschreibung/Besonderheiten:
Rothenberg: Dorfkirche
Hattersdorf: Dorfbrunnen

Wanderweg um den Christenstein
Länge: 18 km 
Markierung: Gelber Turm
Wegbeschreibung/Besonderheiten:
Christenstein – Heilgersdorf; Dorfkirche (fränkische Fachwerksbauten) – Lichtenstein: Burgruine – Bischwind: Dorfkirche – Rothenberg: Dorfkirche

Fränkischer Bibelweg
Länge: 9 km 
Markierung: Logo Bibelweg 
Wegbeschreibung/Besonderheiten:
„Von der Schöpfung zum himmlischen Jerusalem“
Mit dem „Fränkischen Bibelweg“ ist ein Besinnungsweg entstanden, der in die liebliche Landschaft des Itz- und Rodachtals eingebunden ist. Unter dem Thema „Von der Schöpfung zum Himmlischen 
Jerusalem“ haben Holzbildhauerlehrlinge mit Hilfe von Kettensägen Skulpturen geschaffen. Es entstanden 12 Figuren – sechs aus dem Neuen, sechs aus dem Alten Testament – bei der jede ihre eigene Geschichte erzählt. 
Der Bibelweg beginnt vor dem Schloss der Pallottiner in Untermerzbach und führt neun Kilometer lang auf einem beschilderten Wanderweg bis zur Rodachbrücke vor die Tore Seßlachs. Der Weg ist aus beiden Richtungen gut beschildert und kann auch von Seßlach nach Untermerzbach begangen werden. 
Jährliche Wanderung mit Meditation am Samstag vor dem 1. Mai.

Touristinformation Seßlach
Marktpkatz 98
96145 Seßlach
Tel. 09569/962540
Fax 09569/980808
info@sesslach.de