Leaderkooperationsprojekt Genussregion Oberfranken

Im Regierungsbezirk Oberfranken gibt es bislang keine systematische Erfassung und Beschreibung regionaler Lebensmittel, was Rezeptur und Inhaltsstoffe, aber auch was ihre Herkunft, ihre Tradition und Kultur betrifft. Dies liegt erstens daran, dass es sich bei den Produzenten und Anbietern dieser regionalen Lebensmittel überwiegend um Klein- und Kleinstbetriebe handelt. 

Diese sind nicht in der Lage eine derartige Bestandsaufnahme in ihrem Bereich vorzunehmen. Zweitens sind die Organisationsstrukturen der Produzenten und Anbieter regionaler Lebensmittel in den Bereichen Landwirtschaft, Handwerk und Gastronomie sehr unterschiedlich ausgeprägt, zum Teil auch sehr stark zersplittert.

Und drittens handelt es sich beim Thema regionale Lebensmittel um ein über einzelne Lebensmittelbereiche hinaus gehendes Thema. Zwischen den Organisationen der verschiedenen Lebensmittelbereiche sind kaum oder für diese Aufgabe nur völlig unzureichende Informations- und Kommunikationsstrukturen vorhanden. Eine übergreifende Koordinierungsstelle gibt es bislang nicht.

  1. Ziel des Projekts ist die Förderung und Bewahrung der Kultur, der Tradition und Vielfalt regionaler Lebensmittel in Oberfranken und damit die Bewahrung eines wichtigen Teils unserer fränkischen Lebensart und Heimat. Einem Stück Heimat, das in hohem Masse identitätsstiftend wirkt.
  2. Ziel des Projekts Genussregion Oberfranken ist es weiter, durch eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft, Handel, Hotellerie und Gastronomie dafür zu sorgen, dass die zum Teil jahrhundertealten traditionellen Rezepturen und das Wissen um regionale Lebensmittel, aber auch nutzbare oberfränkische Planzensorten und Tierarten nicht verloren gehen oder in Vergessenheit geraten.
  3. Ziel des Projekts ist es auch, die heimische Bevölkerung, und vor allem junge Menschen durch Informations- und Bildungsmaßnahmen über die Tradition, Kultur und Bedeutung regionaler Lebensmittel zu informieren.

Das Treffen des Fachkuratoriums Genussregion Oberfranken fand am 14.04.11 in Bayreuth statt. Frau Prof. Hengelhaupt stellte dem Kuratorium ihre Arbeit des zurückliegenden Jahres vor und gab einen Ausblick auf das kommende Arbeitsjahr. Während am Anfang die Spezialitätenrecherche und Spezialitätendarstellung im Vordergrund stand, werden in Zukunft die Informations- und Fortbildungsmaßnahmen im Mittelpunkt stehen. Eine ausführliche Darstellung gibt die Präsentation, die Frau Prof. Hengelhaupt freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hat.

Downloads
Präsenatation Frau Prof. Hengelhaupt - 1 MB PDF