Kulturelles Rodachtal

Nach vier Jahrzehnten Teilung öffnete sich 1989 der Eiserne Vorhang zwischen dem Heldburger Unterland in Thüringen und dem Coburger Land in Bayern. Bayern und Thüringen besitzen im Rodachtal eine lange gemeinsame Geschichte, wie nicht zuletzt die fränkische Mundart zeigt.

Heute ist das fränkische Fachwerk eines der Aushängeschilder der Region und prägt viele Städte und Dörfer. Die Geschlossenheit der Ortsbilder als kulturhistorisches Zeugnis ist ein Glücksfall der Geschichte.

Absolut erlebenswert sind die zahlreichen Feste der Region in einmaliger Szenerie, egal ob mittelalterliches Schauspiel oder Nachtwächterrundgang. Trachtenkirmes, Schützenfeste, Back- und Brauhausfeste sowie die Adventsmärkte werden meist vom ganzen Ort mit Liebe zum Detail durchgeführt.

Ein besonderes Highlight ist die Thüringer Montgolfiade in Heldburg mit romantischem nächtlichem Ballonglühen.