See

Itzgrund

Zwischen den Städten Coburg und Bamberg liegt, umgeben von bewaldeten Höhenzügen, im Tal der Itz die Gemeinde Itzgrund, deren Ortsteile weitgehend ihren ländlichen Charakter bewahrt haben.

Herzlich Willkommen im Itzgrund!
Mit seinen derzeit ca. 2300 Einwohnern zählt die Gemeinde Itzgrund mit der ersten urkundlichen Erwähnung im 8. Jahrhundert zu einer der ältesten Siedlungen des Landkreises Coburg.

Mit der Auflösung des Landkreises Staffelstein 1972 und der Bildung der neuen Großgemeinde Itzgrund im Jahre 1978 entstanden völlig neue Gemeinde- und Kreisgrenzen: Die ehemals selbständigen Gemeinden Lahm, Kaltenbrunn, Gleußen, Schottenstein, Welsberg und Herreth bilden nun die neue Gemeinde Itzgrund.

Durch die sanfte Natur entlang der Itz und der malerischen Dörfer wie Kaltenbrunn, Gleußen, Herreth, Lahm, Schottenstein und Welsberg ist der Itzgrund ein ideales Ausflugsziel aktiver Erholung. Neben Radfahren, Wandern und Inlineskaten kann man aber auch passive Erholung bei deftiger Verköstigung in diversen Biergärten mit direktem Zugang zur wunderschönen Umgebung genießen.

Familienfreundlichkeit steht im Itzgrund an erster Stelle. Äußerst günstige Bauplätze mit Familienförderung, ein gemeindlicher Kindergarten mit drei Gruppen und einer Kinderkrippe sind ebenso Beleg hierfür, wie auch die neu eingerichtete Mittagsbetreuung an der Oskar-Schramm-Schule im Ortsteil Bodelstadt.

In einem Brief Gottfried Herders an sein „Liebes Weib Caroline“ heißt es: „Der Itzgrund, dieses bezaubernde Wiesental, ist die schönste Gegend der Welt!“ Er sollte Recht behalten.