Ahorn

Die Gemeinde Ahorn ist seit dem Jahr 2007 Mitglied der Initiative Rodachtal. Als Wohnsitzgemeinde, direkt an der Stadtgrenze zu Coburg gelegen, bildet sie so das Bindeglied zwischen dem ländlichen Raum und städtischen Strukturen.

Mit seinen 4.630 Einwohnern verbindet Ahorn Traditionen (z.B. in historischen Gebäudeensembles), bürgerschaftliches Engagement („Ahorn packt´s – weil die Bürger helfen“) und eine gute Infrastruktur für Kinder und Familien sowie Senioren.

Seit dem Jahr 2004 steht im Zentrum unseres Ortes das Bürgerhaus Linde. Es ist von der Familie Stoschek und dem Förderkreis Ahorn – gemäß dem Gedanken von „Ahorn packt´s“ – gespendet worden und steht allen Bürgern der Gemeinde Ahorn als neuer Dorfmittelpunkt zur Verfügung.



Besonders an dem Konzept des Hauses ist, dass mehr als 250 Ehrenamtliche Zeit und Energie investieren, um das Haus mit Leben zu erfüllen. In den zurückliegenden Jahren wurden mehr als 900 Veranstaltungen durchgeführt, an denen rund 23.400 Besucher teilnahmen.

In wechselnden Ausstellungen werden im Gerätemuseum des Coburger Landes „Alte Schäferei“ Themen zur Geschichte der Landwirtschaft, des Handwerks und zu Volkskunst und Volkskunde präsentiert.

Viermal im Jahr finden überregionale Veranstaltungen statt wie Töpfer- und Handwerkermärkte, ein Schaffest, das Museumsfest und Weihnachtsmärkte. Für Kinder und Gruppen gibt es Aktionsprogramme, wie z.B. aktuell die Sonderausstellung „Kuh-Handel” (sh. beiliegenden Prospekt).

Der historische Landschaftspark um Schloss Hohenstein ist einzigartig in Nordbayern. Als spätromantischer Park angelegt, ist er durch die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Nun soll er in seiner ursprünglichen Form unter Einhaltung der Gesichtspunkte des Denkmalschutzes wiederhergestellt werden und eine Generalsanierung ist in einer sehr konkreten Umsetzungsphase. Neben der schönen Parkanlage sind auch das Schloss – in dem sich ein Hotel- und gastronomischer Betrieb befindet sowie die kleine Kapelle sehenswert.